Samstag, 28. März 2015

Ei fein ein Ei.


Selbst die begriffsstutzige Veronika hat es längst bemerkt, dass der Lenz da ist, weil die Mädchen unüberhörbar "Tralala" singen.

Nachdem des Frühlings holder belebender Duft Strom und Bäche vom ohnehin spärlichen Eise befreit hat, ist es nun definitiv an der Zeit, das Ende des Winters auszurufen: 

EEEEEndeeeeee! 

Reicht. Schluss. Aus. Finito. Tschüssi.
 
Alle Vögel sind noch nicht da. Sollte aus diesem Ei auch so ein feiner Piepmatz schlüpfen?

Manch einer denkt vielleicht bei Frühjahr an Frühjahrsputz, Frühjahrsmüdigkeit, Frühjahrsgutachten und die ebenso lästige wie überflüssige Zeitumstellung. Doch nicht so negativ!


Zugegeben, er ist ein eigenartiger Zustand. Während die Skiläufer und -springer sich im TV dieser Tage durch die letzten Wettbewerbe der Saison quälen, und das doch so recht eigentlich kaum einer noch sehen will, dominieren sie unverbindlichen Verkaufsempfehlungen der Discounter und Kataloganbieter bereits seit Anfang Januar die Primeln und Narzissen, die Garten- und Trimmdichgeräte, die Terrassenloungesitzgruppen und Grillutensilien, die leichte Ober- und Unterbekleidung sowie sämtliches Fahrad- und Diätzubehör. Die Osterhasen stehen sich schon ebenso lange die Füße in den Auslagen der Geschäfte platt. Man trinkt den ersten Kaffee auf Balkonien und schmatzt die erste Grillwurst auf Terrassien obwohl man früh noch die Frontscheiben freikratzen musste. Das Cabriodach wird das erste Mal geöffnet, obwohl der Wagen noch untenrum auf den Winterrädern rollt. Doch die hiesige Sommerzeit ist kurz und deren wettermäßige Qualität ungewiss, so muss man jeden Tag nutzen.
 
Die Tage sind länger. Das Herz lechzt nach frischen Farben, nach Licht und Luft und nach Bewegung. Alles könnte so wunderbar sein - doch Achtung !!!!
 
Ostern naht und damit der nächste Stress, denn Ostern ist der kleine Bruder von Weihnachten.


 
Was könnte man da nicht alles vorbereiten und planen: Verwandtenbesuche, lustige Möhrenkuchen backen, Ostergeschenke basteln oder wenigstens besorgen, Ostergeschenke verpacken, Ostergeschenke verteilen, Ostergeschenke verstecken, Ostergras aussähen, Ostergras gießen, Bude dekorieren, Eier ausblasen, Eier färben, Eier bemalen, Eier aufhängen, Eier verstecken, Eier suchen, Eier finden, Eier essen, Eierlaufen, Bude umdekorieren, Ausflüge organisieren, Ostergras mähen, Osterlieder singen (Hä?), Osterhasenservietten falten, Bude noch mal umdekorieren. (Also das war einmal Bude dekorieren zu viel. Das müssen wir leider abziehen, würde die Dalli-Dalli-Jury sagen.)

Wer ABC sagt ...
... muss auch "O" sagen. O wie Ostern. (Gewächshaus M in Maigrün mit "O". Gewächshäuser S in weiß und dunkelgün.


























 
Man kann es natürlich auch lassen und sich mit Meister Hase gepflegt einen Eierlikör auf die Lampe gießen (oder war es umgekehrt? Egal.).

 

ein Ei.
noch ein Ei.
Kerzen./Gewächshaus in schwarz. Gewächshaus M in Kupfer und ein Hase (vorn links kniend) ... und noch ein Ei.
Frühling! J U H U!
Gewächshaus S in weiß.
Kerzen-/Gewächshaus L in schwarz. Gewächshaus M in maigrün. Gewächshaus MS in gelb.
In diesem Sinne, einen schönen Frühling und entspannte Ostern

 
wünscht

 
Kathleen
 

1 Kommentar:

  1. Tolle Osterdeko und das weiße Playmobilmännchen ist ja der Kracher! ;) Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen