Direkt zum Hauptbereich

Please pin it

.

.
.

Pinterest. Welche neue Pinnwand du jetzt unbedingt haben solltest!

In letzter Zeit hat sich ja auf meiner Lieblingsonlineplattform, Pinterest, so einiges getan. Es wurden neue interessante Funktionen eingeführt. Brandneu ist zum Beispiel der Followerfeed, in dem man als Option zum Smartfeed nur die Pins der Nutzer denen man folgt, und das auch noch chronologisch, angezeigt bekommt, das Shopthelook-Feature und der Pincode. Super fand ich auch die Funktion zum Hochladen von Videos, auch wenn diese im Moment wieder abgestellt zu sein scheint.


Pinteresttipp: Die neue Profilansicht von Pinterest und wie du sie richtig fürs Branding einsetzt.

Die neue Profilansicht bei Pinterest

Seit dem 11. April 2018 (bei manchen mag schon länger so sein, bei einigen dauert es vielleicht noch ein wenig), habe ich auf meiner Android-App und auf dem Desktop eine neue Start-Ansicht fürs eigene aber auch für fremde Profile und das natürlich für meine beiden Accounts (ja, ich habe zwei Accounts. Warum, kann man nachlesen in 8 Gründe warum jeder Pinterest braucht.)

Pinteresttipp: Die neue Profilansicht von Pinterest und wie du sie richtig fürs Branding einsetzt.

 
Es wird nun in einem neuen Header eine Übersicht deiner Pins angezeigt, leicht zur Seite geneigt. Sieht recht schick aus, wie ich finde. Zudem wird jetzt nicht mehr die Followeranzahl, sondern die Anzahl der monatlichen Betrachter ausgewiesen, was zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist. Diese Angabe ist aber tatsächlich etwas aussagekräftiger als die Followerzahl, und es soll ja Profile geben, die mit einer recht übersichtlichen Followerzahl beträchtliche Betrachterzahlen haben, was dann meist an der Performance einiger viraler Pins liegt.

Die Followerzahl, die vorher prominent angezeigt wurde, kann man nun durch blättern (nach links wischen) anzeigen lassen. Unterhalb der Profilbeschreibung kann man nämlich per Reiter auswählen, was man vom jeweiligen Profil angezeigt haben möchte: Übersicht - Pinnwände - Pins - Ausprobiert - Follower - Ich folge (hier: Themen, Nutzer, Pinnwände)

Auf den ersten Blick erhält jetzt einer neuer Profilbesucher einen Eindruck über die Art deiner Pins, ohne sich erst durch etlichen Pinnwände klicken zu müssen. 

Standardmäßig werden die aktuellsten Pins angezeigt. Das ist vielleicht aber nicht immer so gewollt, denn wenn ich als letztes ausnahmsweise einmal nach Kartoffelsalatrezepten gesucht habe, und auf der passenden öffentlichen Pinnwand gespeichert habe, ist mein Profilheader voller Kartoffelsalat und das ist für mich doch eher untypisch. Zum Glück kann man diese Einstellung aber editieren und unter anderem auswählen, aus welchem Board man die aktuellesten Pins angezeigt haben will. 


Meine Lösung: eine neue Pinnwand

Ich bin ein Augenmensch. Wenn ihr meine Boards durchblättert werdet ihr feststellen, dass ich nur schöne Fotos und Grafiken pinne. Wenn mich etwas interessiert es aber keine gute Pingrafik dazu gibt, dann sammle ich es auf eine geheime Pinnwand.

Also möchte ich auch die volle Kontrolle darüber haben, was in meinem Profilheader erscheint. Die beste Lösung die mir dazu sofort einfiel, ist die Erstellung einer neuen Pinnwand extra zu diesem Zweck. Damit ich sie nicht "Profilheader nennen musste, heißt sie jetzt bei mir, "meine besten Design-Pins". Hier sammle ich nun die Bilder, die ich in meinem Header sehen will. In meine Fall eigene Pins von eigenen Produkten oder Blogbeiträgen, die auch als kleines Vorschaubild etwas hermachen, möglichst ohne Text, da das auf dem Smartphone sowieso keiner mehr entziffern kann. Oder ich erstelle zukünftig sogar extra Pins zu diesem Zweck. Saisonal anpassen kann man sie so natürlich auch ganz leicht.

Absolute Perfektionisten müssen nun nur noch herausfinden, welche Bilder genau für den Header an welcher Stelle angezeigt werden. 

Optisch ist es unbedingt eine Bereicherung. Fürs Branding, also die eigene Markenbildung, ist es super und ein schönes Spielzeug ist es auch noch.

Der Nachteil ist natürlich, dass man nie weiß, wann es wieder eine neue Änderung bei Pinterest gibt und der Header über Nacht plötzlich ganz anders aussieht. Da hilft nur Dranbleiben. 

Liebe Grüße

Kathleen









Cultform-Shop



Zum Schluss noch etwas zum Pinnen:


Pinteresttipp: Die neue Profilansicht von Pinterest und wie du sie richtig fürs Branding einsetzt.
Pinteresttipp: Die neue Profilansicht von Pinterest und wie du sie richtig fürs Branding einsetzt.







.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Cultform-News:

beliebte Posts

Hans Christian, der Baum nadelt nicht!

Das ist das Haus vom Nikolaus.

Ei fein ein Ei! Kitschfreie Osterideen.

.
.


















auch interessant

Hans Christian, der Baum nadelt nicht!

Das ist das Haus vom Nikolaus.

Ei fein ein Ei! Kitschfreie Osterideen.

OSTERPOSTER - die coolste Art der Osterdeko

Tulpen mal anders - meine besondere Dekoidee

Die Vögel ...

Liebe ist ... wenn man sich am Valentinstag nichts schenkt ...